Schlagwort-Archiv: Dämpfer

» Neu – mein Keller-StartUp!

Ist dein Bike in Bestform – oder hatte es schon bessere Zeiten?
Du kannst dein Bike jetzt zu mir in den Service bringen – damit es wieder läuft wie geschmiert.

Schaltung – Bremsen – Räder – Lager – Federung – alles braucht seine Pflege, damit es einwandfrei funktioniert. Verschleissteile wie Bremsbeläge, Kette und Kassette sollten regelmässig geprüft und falls nötig ersetzt werden. Bei Hydraulikbremsen sollte man alle zwei Jahre die Bremsflüssigkeit wechseln! Konus-Radlager können gereinigt und neu gefettet werden. Räder kann man richten und neu zentrieren.

Keine Lust auf schwarze Hände? Wenn du diese Arbeiten lieber einen fachkundigen Mechaniker machen lässt, dann solltest du dein Bike zu mir bringen!

Die Öffnungszeiten findest du auf der Website
Ruf mich einfach an: 076 576 88 89

 

PS: Federgabel und Dämpfer benötigen ebenfalls regelmässig einen Service – ich kann diese für dich ausbauen und an eine autorisierte Servicestelle schicken.

www.copin-velos.ch

» Dämpfer & Federgabel

Die Wartung und das perfekte Setup der Federung

Die meisten Biker fahren ihre Federung so, wie sie ihnen vom Händler eingestellt wurde – noch Monate oder sogar Jahre danach. Du auch?

Dabei kann Mann/Frau viel mehr aus der Federung herausholen, wenn sie gut gepflegt und auf Gewicht, Fahrstil, Strecke und Untergrund abgestimmt wird. Hier einige Tipps und Links zum Thema.

Pflegetipps:

– Dämpfer und Gabel nach jeder Ausfahrt reinigen
Nach dem Waschen trocken reiben (Nie mit Hochdruck auf Dichtungen spritzen)

– Staub- und Dichtungsringe prüfen und sauber halten

– Tauchrohre und Gummidichtungen mit spez. Spray pflegen (Brunox DEO)
Dazu Tauchrohre/Dämpferkolben nach dem reinigen einsprayen, Dämpfer/Gabel einige male eintauchen und danach überschüssiges Öl abreiben.

– Luftdruck prüfen, wenn nötig nachpumpen auf persönliche Einstellung

 Federungssetup:

1. SAG (Negativfederweg – soviel federt das Bike ein, wenn du drauf sitzt)
Wichtig, damit das Rad den negativen Bodenunebenheiten (Löcher) schnell und präzise folgen kann. Damit verbesern sich Grip und Bremsleistung und damit natürlich deine Sicherheit. In der Regel wird bei Allmountainfullys ein SAG von 25 – 35% des Gesamtfederwegs empfohlen. Bei 150mm Federweg sind das 37,5 bis 52,5mm. Der SAG ist abhängig vom Fahrergewicht und der zusätzlichen Beladung (Rucksack, Trinkflasche, Satteltasche etc.) Bei Luftfedergabeln und Dämpfern wird der SAG über den Luftdruck eingestellt (spezielle Dämpferpumpe verwenden!). Bei Dämpfern und Gabeln mit Stahlfeder muss die Feder ausgetauscht werden.

2. Rebound (Dämpfung der Ausfedergeschwindigkeit)
Bei einem hohen Rebound (+) oder (Hase) springt die Federung sehr schnell in ihre Ausgangsposition zurück. Bei einem schwachen Rebound (-) oder (Schildkröte) kommt die Federung langsam zurück und neigt zum nachwippen. Ein zu hoher Rebound mach die Federung über Wurzelpassagen etc. nervös, das Rad verliert den Bodenkontakt (Grip) – ein zu tiefer Rebound lässt die Federung bei hoher Beanspruchung zu langsam ausfedern und neigt zum ‚zusammensacken‘.
Der Rebound wird bei den meisten Systemen (Gabeln und Dämpfer) an einem blauen Drehrad eingestellt. Grundeinstellung: Rad ganz zum (+) oder (Hase) drehen, dann 2 – 4 Rasterungen zurück drehen.
Test: Über Bordsteinkante runter fahren: Gabel/Dämpfer soll einmal einfedern/ausfedern ohne nachzuwippen.
Weitere Tests: Fahrt über intensive Wurzelpassagen – die Räder sollen nicht springen (Verlust des Bodenkontakt) und über eine Treppe hinunter – die Räder sollen nicht absacken (Verlust des Federwegs, insbesondere am Vorderrad)

3. Compression (Dämpfung der Einfedergeschwindigkeit)
Mit der Compression (rotes Drehrad) kann die Einfedergeschwindigkeit reduziert werden bis zum ‚blockieren‘ der Federung. Dies macht Sinn auf Asphaltstrassen und bei der Bergfahrt im Wiegetritt (verhindert das lästige Wippen). Bei normaler Fahrt bleibt die Compression ganz offen.

Links zum Thema:

– BIKE-Spezial zum Thema (download kostenpflichtig)
– Mountainbike-Magazin (link mit Profitipps)
– Fahrad-Workshop-Sprockhövel (link private Website)