Schlagwort-Archiv: Biketour

» Samstagstour in der Aletscharena

Samstagstour vom 27. Juli 2013 – Biketour in der Aletscharena

Zu Dritt fahren wir um 07.07 mit dem Zug nach Brig und weiter nach Fiesch. Der Velowagen Bern – Brig ist mal wieder bumsvoll und Heinz und ich sind froh, dass wir unsere Bikes in Velotaschen verstaut haben. So gibts wenigstens keine Transportschwierigkeiten mit den SBB.

In Fiesch fahren wir mit der Luftseilbahn hoch zur Fiescheralp, auch hier die Kabine bis zum letzten Zentimeter vollgestopft, vorwiegend mit Gleitschirmfliegern. Oben angekommen öffnet sich uns eine einzigartige Welt. Die Luft ist angenehm zu Atmen und ein herrlicher Biketag beginnt. Märjela – ein Blick zum Aletschgletscher – Gletscherstube – Geissbode – und hinunter nach Fiesch.

Samstagstour in die Aletscharena mit Goldenbiketours.ch
Ein herrlicher Biketag im Aletschgebiet

Am Nachmittag wider mit der Luftseilbahn hoch, hinüber zur Bettmeralpgondel und hinauf aufs Bettmerhorn. Wir wählen die Gratvariante Richtung Riederfurka. Buschor schreibt ‚im Prinzip fahrbar‘ was für uns im ersten Teil mehrheitlich schieben bedeutet. Alternativ färt man bis Hohbalm besser auf der paralell liegenden Bikestrecke.

Ab Riederfurka haben wir uns auf einen Trail der Singeltrailmap eingelassen – leider – wie sich bald zeigte wird dieser Weg nicht mehr unterhalten und war voll von umgestürzten Bäumen – ein Desaster! Für mich heisst das einmal mehr: Hände weg von den Singeltrailmaps! Und sofort die Supertrail-Map bestellen!

Trozdem, es war ein herrlicher Biketag in der Aletscharena – müde, aber zufriedene Gesichter bei allen.

GPS_Track: download
Wichtig: Ab Riederfurka eine andere Abfahrtsvariante suchen!

» Gürbetaler Höhenweg

‚Das sind Aussichten‘

Start und Ziel in der Berner Matte (oder wo du willst). Erstes Highlight ist die Englisbergegg mit einer grossartigen Aussicht über die Stadt bis zu den Jurahöhen. Zu sehen gibt es auch einen eratischen Felsbrocken mit Namen ‚Teufelsburdi‘. Weitere Sehenswürdigkeit sind die Felswände bei Guetebrünne mit einer begehbaren Höhle. In diesem Wegabschnitt sind viele Treppenstufen zu meistern, aber es darf auch abgestiegen und geschoben werden. Auf dem ganzen Weg begleitet einen das wunderbare Panorama mit Blick in die Berner Alpen. Eiger, Mönch und Jungfrau sind omnipräsent. Zum Schluss gehts dem Mülibach entlang nach Mühlethurnen. Hier kannst du wählen, Rückreise mit der BLS oder auf dem Gürbetaler Radweg via Belp – Belp Airport zurück nach Bern.

Daten (GARMIN Dakota 20):
Distanz (Rundstrecke) 48.5 km
Up-/Downhill ca. 815 Hm
Zeit in Fahrt ca. 3 – 4Std.

Autor: Samuel

Mehr Infos: Infozentrum Naturpark Gantrisch